10.1 C
Breskens
30. November 2021 20:14

Für Urlauber in Breskens ist Vlissingen direkt gegenüber auf der anderen Seite der Westerschelde  fast immer zu sehen: Die moderne Stadt liegt ebenso wie Breskens an der Mündung der Westerschelde in die Nordsee und ist ein wichtiger Ort für die Schifffahrt: Hier sind die Lotsen, die die Passagier- und Frachtschiffe durch die engen Fahrrinnen der Westerschelde leiten, stationiert. Der rege Schiffsverkehr auf der Westerschelde prägt die Stadt: Unentwegt passieren moderne Segeljachten, riesige Containerschiffe, wendige Lotsenboote, vollbeladene Frachter, kleine Fischkutter und nicht zuletzt die Personen- und Radfähren zwischen Vlissingen und Breskens nur wenige Meter vom Boulevard zum Greifen nahe des Zentrums von Vlissingen. Die Westerschelde ist mit über 50.000 Schiffen und ihrer Verbindung zu den Häfen Vlissingen, Terneuzen, Gent und Antwerpen, immerhin Europas zweitgrößter Hafen, eine der meistbefahrenen Schiffahrtsstraßen der Welt. Der maritime Flair Vlissingens wird auch durch den Jachthafen, die Stadtstrände an der Westerschelde und die Promenade, die längste der Niederlande, geprägt.

Schon 1315 erhielt Vlissingen Stadtrechte und spielt seitdem durch seine strategisch günstige Lage an der Westerschelde in der Geschichte der Niederlande eine wichtige Rolle: Während des Unabhängigkeitskrieges der niederländischen Provinzen gegen Spanien im 16. Jahrhundert verschanzten sich die aufständischen Truppen in der Stadt und griffen in der Schlacht von Vlissingen die spanische Armada erfolgreich an. Und der gebürtige Vlissinger Michiel Adriaenszoon de Ruyter war einer der wichtigsten Protagonisten der niederländischen Flotte. Berühmtheit erlangte Vlissingen auch im II. Weltkrieg, als zwischen dem 2. Oktober und dem 8. November 1944 in der „Schlacht an der Schelde“ kanadische Truppen bei ihrem Vorrücken aus Nordfrankreich den Südwesten der Niederlande von den deutschen Besatzungstruppen befreiten. Vlissingen war von den deutschen Truppen u.a. mit Flugabwehrbatterien stark befestigt und lag unter heftigem Beschuss der Alliierten aus der Luft und vom Wasser. Die Kasematten aus 1811, das Zeeuws Maritiem muZEEum, das Monument „Uncle Beach“ am Boulevard und das Befreiungsmuseum Zeeland nahe Vlissingen geben interessante und unterhaltsame Einblicke in die bewegte Geschichte Vlissingens.

Vlissingen ist von Breskens für Fußgänger und Radfahrer direkt mit der regelmäßig am Tag verkehrenden Fähre (und Bus) erreichbar, für Autofahrer durch den Westerscheldetunnel bei Terneuzen.

Anreise nach Vlissingen

Westerschelde-Tunnel: Anfahrt nach Breskens von Norden

Wer aus dem Norden Deutschlands oder dem nördlichen Ruhgebiet nach Breskens anreist, nutzt praktischerweise den "Westerschelde-Tunnel": Der mit 6,6 Kilometern längste Straßentunnel der Niederlande...

Fährhafen Breskens: Mit der Fähre nach Vlissingen

Seit 2003 transportieren die beiden Fährschiffe "Prinses Maxiam" und "Prins Willem-Alexander" der "Westerscheldeferry" nur noch Fahrradfahrer und Fussgänger zwischen dem Fährhafen Breskens und der...

Highlights-Tipps Vlissingen

Niederlandes Seelegende Admiral Michiel de Ruyter

Der am 24. März 1607 in Vlissingen geborene Michiel Adriaenszoon de Ruyter war einer der wichtigsten Protagonisten der niederländischen Flotte. In der Seeschlacht bei...

Hafenstadt an der Westerschelde

Westerschelde: Flußmündung und vielbefahrene Schiffahrtsroute

Die Westerschelde ist der südlichste Flußtrichter der insgesamt 360 Kilometer langen Schelde, die zwischen Breskens und Vlissingen in die Nordsee mündet. Zugleich ist die...

“De Hooge Platen”: Naturschutzgebiet mitten in der Westerschelde

Im Mündungsgebiet der Westerschelde in die Nordsee bei Breskens liegt das Naturschutzgebiet „De Hooge Platen“. Auf einer Fläche von 1800 Hektar zwischen Vlissingen und...